Präsentiert von

Konferenz

eHealth2013 begrüßt den eHealth Summit Austria

Erweiterte Veranstaltung verstärkt Interaktion zwischen Wissenschaft und Anwendung

AIT, UMIT, OCG und ÖGBMT etablieren gemeinsam mit HIMSS Österreichs neues, nationales eHealth Event 

WIEN, AT – eHealth 2013, die führende wissenschaftliche Tagung für digitale Medizin in Österreich, findet dieses Jahr erstmalig im Rahmen des eHealth Summit Austria statt (Wien, 23/24 Mai). Ziel des eHealth Summit Austria ist es, durch die Einbindung aller Akteure im Gesundheitswesen - Forschung, Krankenhäuser, Politik und Industrie – eine nachhaltige Vernetzung der eHealth Community zu erreichen. Die Organisatoren der eHeath2013 – AIT, UMIT, OCG und ÖGBMT - haben dazu eine enge Kooperation mit der Healthcare Information Management and Systems Society (HIMSS) geschlossen. HIMSS gilt als weltgrößter, gemeinnütziger Verband mit dem Ziel die Gesundheitsversorgung durch den Einsatz von IT zu verbessern.

„Mit HIMSS haben wir einen erfahrenen und soliden Partner nach Österreich geholt, um am eHealth Summit Austria die gesamte Wertschöpfungskette von eHealth Lösungen abzubilden – von der Erforschung über die Entwicklung bis hin zum Einsatz. Die Teilnehmer der wissenschaftlichen Tagung eHealth2013.at profitieren dadurch von einer stärkeren Vernetzung und Austausch innerhalb der Community – national und international“, sagt Günter Schreier, AIT.

„Mit dem eHealth Summit Austria etablieren wir eine Veranstaltung, die neben der Wissenschaft auch die Anwender, die Politik und die Industrie einbezieht, um das Potential von eHealth und Informationstechnologien für ein leistungsfähiges Gesundheitswesen bestmöglich auszuschöpfen. Österreich gilt in vielen eHealth Bereichen als äußerst fortschrittlich – unsere Lösungen und Ideen werden jetzt über das HIMSS Netzwerk auch der globalen Community zugänglich“, sagt Elske Ammenwerth, UMIT.

Full

Big Data – eHealth von der Datenanalyse bis zum Wissensmanagement

Der eHeatlh Summit Austria wird sich dieses Jahr dem Thema „Big Data“ widmen. Durch die expandierende Nutzung von Informationssystemen in Krankenhäusern und Forschungseinrichtungen, wurde in den letzten Jahren ein überwältigendes Datenvolumen gesammelt; die Verwaltung und Nutzung dieser Daten, stellt – allein aufgrund ihres Volumens – deren „Besitzer“ vor große Herausforderungen; sie bietet aber auch enorme Chancen für Verbesserung der Forschung und medizinischen Versorgung.

Der eHeatlh Summit Austria 2013 wird im Schloss Schönbrunn in Wien, am 23 und 24 Mai 2013, stattfinden.

Full

Schwerpunktthemen

  • Ambient Assisted Living (AAL)
  • Elektronische Gesundheitskarten
  • Elektronische Patienten- und Gesundheitsakte
  • eMedikation
  • Ethische, juristische und wirtschaftliche Aspekte von eHealth
  • Evaluation von eHealth-Anwendungen
  • Klinische Pfade und Guidelines
  • Krankenhaus- und Gesundheitsinformationssysteme
  • Home Monitoring und Homecare
  • IKT für die integrierte Versorgung und medizinische Forschung
  • Informationssicherheit in der Medizin
  • Integration von Informationssystemen
  • Multimedia und eLearning im Gesundheitswesen
  • Normen und Standards
  • Patientenportale und Personal Health Records
  • Qualität und Zertifizierung von Informationssystemen
  • Telemedizin
  • Wissensbasierte und entscheidungsunterstützende Systeme
  • Workflowmanagement und User centered design
Half

Termine

Half

E.T. Award

Zum dritten Mal wird 2013 der E.T. Award für innovative Patientenkommunikation vergeben. Einreichschluss ist der 15.5.2013.

Für weitere Informationen klicken Sie hier.

Half
Informationen
Von Früher...